3-D Onlinepoker bei PKR Poker

PKR ist quasi „der Neue“ unter den Onlinepokerräumen, doch der erste deren Software ein witzige 3D-Engine hat und echt schick aussieht. Wer auf PKR.com die Software downloaded, dem fällt schon auf der Homepage auf, dass die Grafik stark an die DIE SIMS erinnert. Für alle Neukunden bietet PKR Poker einen tollen Bonus von $10 bis 800 Dollar bei der ersten Einzahlung an, es muss nur der Bonuscode “PKRBONUS” mit angegeben werden und schon bekommst Du den 100% Poker-Bonus.

Die Software

PKR verwendet eine selbst entwickelte Pokersoftware und ist im Unterschied zu vielen Mitbewerbern in keinem Pokernetzwerk. So stellt man sicher, dass das unvergleichliche 3D Erlebnis noch einige Zeit bei keinem anderen Pokerraum zu finden sein wird und man einem echten Casinospiel recht nahe kommt.


weiterlesen…

Everest Poker – Poker-Portal und Poker-Schule

Everest-Poker hat sich zur Aufgabe gemacht, die Fähigkeiten von Poker Anfängern weiter zu entwickeln und deswegen ist es die perfekte Anlaufstelle, um Online Poker spielen auszuprobieren oder zu lernen. Zudem gibt es dort eine ganze Menge deutschsprachiger Poker Spieler an den Tischen,und Everest Poker war der erste Pokerraum im Internet, der eine deutsche Poker Software angeboten hat.

Die Poker Schule von Everest eignet sich besonders für Anfänger, aber es gibt auch Ratschläge für die erfahreneren Spieler unter euch. Die Pokerschule besteht aus zwei verschiedenen Programmen. Das erste Programm (die Poker Anleitung) ist ein Leitfaden zu den Texas Holdem Spielregeln. Der zweite Teil der Poker Schule besteht aus einem Tutorium, in dem man anfangen kann pokern zu spielen. Du spielst gegen leichte Computergegner, das ermöglicht es Dir so viel Poker spielen zu üben wie Du möchtest, ohne Angst vor dummen Fehlern zu haben, die peinlich sein könnten in Gegenwart von realen Pokerspielern.

weiterlesen…

Poker sollte kein Glücksspiel sein

Viele Leute behaupten immer wieder, dass Poker ein reines Glücksspiel ist. Die meisten Spieler sprechen hartnäckig vom Gegenteil. Deshalb wollen wir uns einmal ansehen, wieviel Glück es bedarf um richtig Poker zu spielen.

Er bezeichnet das Kartenspiel als Glücksspiel. Kann er nicht richtig mischen? (Werner Mitsch, *1936, deutscher Aphoristiker)

Die Definition von Glücksspiel

Glücksspiel wird wie folgt definiert:
Spiele, bei denen Gewinn und Verlust ausschließlich oder vorwiegend vom Zufall abhängen (wikitionary.org).


Was in dieser Definition fehlt – wie übrigens auch in den meisten anderen Definitionen des Begriffs – ist, dass man im Glücksspiel zu viele Risiken eingeht, die bei korrekter Spielweise zu Gewinn führen sollten.

Partypoker

weiterlesen…

Jetzt mit eigenem Pokerforum & Ratgeber

Hallo alle zusammen. Werbung in eigener Sache sollte mal erlaubt sein! Deshalb wollen wir euch darauf aufmerksam machen, dass wir jetzt endlich auch ein eigenes Forum haben, wo sich Pokerinteressierte austauschen und informieren können. Schaut einfach mal rein, registriert euch und werdet Mitglied im Pokerspiel Forum! Wir freuen uns schon auf eure Beiträge!

Zum Forum gelangt ihr, wenn ihr LINKS im Menü auf Poker Forum klickt oder einfach folgendem Link folgt:

Viel Spaß und auf viele aber vor allem auf gute Beiträge!

Euer www.poker-spiel.info Team

World Poker Tour

Die World Poker Tour fand in diesem Jahr vom 18. Bis zum 25. April im berühmten Bellagio Casino in Las Vegas statt. Als Stephen Lipscomp 2002 die Firma World Poker Tour Enterprises hätte er sich wohl selbst nicht erträumen können, dass die von ihm ins Leben gerufene World Poker Tour (WPT), nach bereits so kurzer Zeit, eine ernsthafte Konkurrenz zur World Series of Poker sein sollte.

Denn bereits 2004, also zwei Jahre später, zeigten die größten Fernsehanstalten der USA ihr Interesse an der WPT und der Sender NBC strahlte, unter dem Titel „The Battle of Champions“, den Event  aus.

weiterlesen…

WSOP kürt die Königin der Damen!

Am 15. Tag der World Series of Poker, gewinnt die 37jährige Hawaiianerin Lisa Hamilton den $1k Ladies Championship und darf sich nun die Königin unter den Frauen beim Poker nennen. Mit einem begehrten Barcelet am Handgelenk und 198.390 $ mehr in der Tasche beendet sie das Turnier vor Lori Bender, die sich mit 120.575 $ zufrieden geben musste.

< Online Pokern spielen und bei der nächsten WSOP dabei sein! >

„Dabei spiele ich gar keine Turniere”, sagte die überraschte Gewinnerin anschließend. „Deswegen ziehen mich auch alle auf… Ich habe mich erst in letzter Minute registriert. Vorher habe ich ständig zu meinem Freund gesagt, dass ich nicht spielen würde. Dann habe ich mich doch noch anders entschieden, und jetzt weiß ich gar nicht, wie ich soweit gekommen bin. Ich bin völlig fertig.” Hamilton, die sich gegen 1060 Konkurrentinnen durchsetzte, wird in Zukunft wohl öfter Live-Turniere spielen!

Texas Hold’em als Flash Game gratis spielen

Texas Hold’em Pokerspiel kostenlos spielen auf www.poker-spiel.info – damit die Poker Fans unter euch nicht zu kurz kommen habe ich ein schickes kleines Poker Spiel für zwischendurch gefunden, mit dem man sich wunderbar ein bisschen Zeit vertreiben kann. Du kennst die Texas Holdem Regeln nicht, dann lese bitte hier. Wem die gute Frau bekannt vorkommt, helfe ich gern auf die Sprünge, Sie ist von “ein Duke kommt selten allein”. Wer lieber um echtes Geld spielen möchte, findet hier die passenden Poker Spiele. Viel Spass beim spielen!
drückt auf weiterlesen, dann kommt Ihr zum Game: weiterlesen…

Pokerprofi Brandi “Rose” Hawbaker ist verstorben

Vor kurzem ist die Poker Queen Brandi Hawbaker (auch bekannt als Rose) verstorben. Sie war eine der bekanntesten weiblichen Poker Profis in der internationalen Poker-Szene und soll mit Gus Hansen eine heiße Affäre gehabt haben. Die erst 26 jährige junge Dame war erst vor kurzem zum Islam konvertiert, daher auch der Name Naami Dea und deswegen ist es auch sehr unwahlscheinlich, dass sie Selbstmord begangen hat, wie viele Portale in letzter Zeit berichteten. Wer sich ein wenig mit Religion auskennt oder beschäftigt hat, weiß, dass Selbstmord im Islam verboten ist. Ein Tod auf einem anderen Wege würde auch besser zu ihrem vergangenen Leben passen.

Und so soll die Poker-Queen von FullTilt-Poker uns in Erinnerung bleiben, verführerisch und sexy wie immer:


Du willst auch gegen solche Sexy Mädels Pokern, hier kommst Du zur Anmeldung von FullTilt Poker!

Pokerspielen als Geldanlage!

Nach einer Schätzung der Münchner Beratungsfirma MECN wurde 2005 auf Poker-Websites um mehr als 60 Milliarden Dollar gespielt. Davon möchte BadBeat etwas abhaben.

Der Fonds bot mehreren Spielern einen Vertrag an: BadBeat stellt das Geld bereit und trägt mögliche Verluste, dafür erhält der Fonds die Hälfte der Gewinne.  So war es nicht all zu schwer einige Spieler für diese Idee zu gewinnen, doch der Erfolg blieb zu Beginn aus. Die Spieler verloren zu viel Geld und BadBeat änderte seine Strategie.

< Verdienen auch sie sich durch Onlinepoker dazu! >

Viele Onlinespieler erhöhen Ihre Einsätze, nachdem Sie verloren haben. Doch BadBeat macht es umgekehrt. Verlieren  die Spieler und überschreiten Ihr Limit, dürfen sie nur mit weniger Einsatz spielen und einige von Ihnen, spielen, nach einer Niederlage frühestens, erst einige Tage später wieder Poker.

weiterlesen…

888 Pacific Poker – der Anfänger Pokerraum

888 Poker, auch bekannt als Pacific Poker ist einer der ältesten und bekanntesten online Poker Räume im Internet. Der Pokerraum ist zusammen mit dem Casino von 888 schon im Jahr 1998 online gegangen. 888Poker hat sehr viele Pokerspieler, bietet eine gute Software und einen sehr guten Ersteinzahlungsbonus für neue Spieler und aktive Poker-Spieler gibt es gute Treue Bonis.

Der Sofort Bonus von 115% auf die erste Einzahlung ist einmalig unter den Pokeranbietern, zu dem gibt es bei 888 Pacific-Poker auch schwache Spieler, die noch nicht lange pokern spielen.

Bei 888 oder Pacific Poker werden zur Zeit keine US Spieler mehr akzeptiert und daher ist der Traffic etwas gesunken, jedoch plant Barack Obama dieses generelle Online-Poker verbot in den USA aufzuheben.

Der 115 Prozent Bonus bei 888 ist Ausgezeichnet und nicht nur wegen der Höhe, sondern weil es diesen Bonus sofort gibt und man ihn nicht erst ewig freispielen muss, wie bei anderen Poker Anbietern. Man muss einfach 400 Euro einzahlen und bekommt 460 Euro Bonus zusätzlich zu den 400 eingezahlten Euros. So macht es Spaß Pokern zu spielen!

weiterlesen…

Online Poker Legalisierung steht ganz oben auf Obamas Liste

Vor der letzten Präsidentschaftswahl in den USA hatten die Bürger des Landes die Möglichkeit beim sogenannten Citizen’s Briefing, auf einer Internetseite, ihre Reformideen niederzuschreiben, quasi ein politischer Wunschzettel. Auf diesem Wunschzettel scheint eine Sache den US-Bürgern besonders auf dem Herzen zu liegen – Das Unlawful Internet Gambling Enforcement Act (UIGEA).

Weit über 100.000 amerikanische Staatsbürger reichten ihre Wünsche an den Präsidenten ein, wobei ca. 44.000 Ideen geäußerten wurden. Ein Bewertungssystem siebte die 59 populärsten Ideen heraus. Den 1. Platz belegte die Legalisierung von Marihuana, den 2. Platz der Umweltschutz. Die Abschaffung des UIGEA liegt hier auf Platz11.

Die Pokergemeinde in den USA reagierte begeistert auf diese Platzierung und sieht darin den Beweis, dass Online-Poker längst kein Nischenthema mehr ist. Und so wird Online-Poker ein nationales Thema, dem er sich noch in 2009 einnehmen sollte.

Ob Obama sich an diese Liste hält, geschweige denn chronologisch abarbeitet bleibt abzuwarten. Schließlich gab es bereits ganz andere Versprechen zukünftiger Präsidenten im Wahlkampf. Wir drücken den Amerikanern die Daumen, dass das Online-Pokern schon bald wieder legal ist.

Phil Hellmuth – Mr. Höllenmund

Phil Hellmuth, der eine hasst Ihn, der andere liebt ihn. Er ist ein Typ der polarisiert, was er vor allem seiner ziemlich großen Klappe zu verdanken hat! Er selber behauptet von sich der beste Pokerspieler aller Zeiten zu sein und inzwischen elf goldene Armbänder, sogenannte Bracelets, bei den World Series of Poker sprechen eine klare Sprache. Hellmuth ist eine der bemerkenswertesten Personen im Poker und viele Fans haben eine starke Meinung von ihm, sowohl positiv als auch negativ. Während ihm seine elf  Bracelets viel Anerkennung bringen, kommt sein schlechter Ruf vor allem durch seine Unfähigkeit mit Niederlagen umzugehen zustande. So ist es auch nicht verwunderlich das folgendes Zitat von Phil stammt: “If there weren’t luck involved, i guess i’d win every one.”, was übersetzt so viel heißt wie, “Würde Glück hier keine Rolle spielen, bin ich mir sicher, ich würde jedesmal gewinnen!”.

> Online Pokern und für die World Series of Poker qualifizieren bei FullTiltPoker.com<

weiterlesen…

Omaha Hold’em Poker

Omaha-Poker ähnelt im Spielverlauf dem bekannten Texas Hold’em, da bei beiden Pokervarianten eine Kombination aus Gemeinschaftskarten und eigenen Karten für das optimale Blatt verwendet werden. Außerdem gelten dieselben Regeln beim Bieten und den Limits.

Beim Omaha Poker erhält jeder Spieler vier Karten verdeckt (Hole Karten). Hinzu kommen fünf Gemeinschaftskarten, von denen bei der ersten Bietrunde drei zu sehen sind. Während des viermaligen Bietens werden noch die vierte (Turn) und fünfte Gemeinschaftskarte (River) aufgedeckt. Aus den schließlich neun Karten, muss der Spieler zwei seiner eigenen Karten und drei Gemeinschaftskarten auswählen, um das beste Pokerblatt zu bilden. Für Neulinge des Omaha Poker ist diese Spielregel tückisch, weil dadurch ein besseres Blatt ungültig sein kann. Beispielsweise zählen vier Asse auf der eigenen Hand, nach der Omaha-Regel nur als Paar. Trotzdem gibt es aufgrund der doppelten Anzahl von Hole Karten mehr Kombinationsmöglichkeit als bei Texas Hold´em.

Spielverlauf:
Die beiden Spieler, die links neben dem Kartengeber sitzen, müssen vor dem Kartengeben ihren Einsatz in den Pot legen. weiterlesen…

Seven Card Stud Poker – Die Regeln

Die größten Unterschiede, die es bei Seven Card Stud Poker zu den Spielregeln des Texas Holdem Poker gibt, sind die das es nicht wie beim Texas Holdem, fünf sogenannte community cards (Gemeinschaftskarten) aufgedeckt werden, die jeder Spieler zu seinen 2 verdeckten Karte dazu zählt.

Außerdem gibt es keinen Grundeinsatz (Ante) beim Texas Holdem Poker, denn es zahlen nur zwei Spieler, die sogenannten “Blinds”, vor Beginn des Spiels einen Einsatz. Links vom Dealer sitzt der “Small Blind“, der den halben Mindesteinsatz zahlt. Links neben diesem sitzt der “Big Blind”, der den vollen Mindesteinsatz zahlen muss.

Beim Seven Card Stud Poker gibt es zudem ein “Fixed Limit“. Das heißt, dass der Betrag der gesetzt werden darf festgelegt ist. Man unterscheidet zwischen zwei festgelegten Einsätzen, dem “Small Bet“, und dem “Big Bet“. Der “Small Bet” beträgt die Hälfte des “Big Bet”.

Als Beispiel:
“Fixed Limit” = 2 & 4 Euro dann zahlt der  “Small Bet”: €2 und der “Big Bet”: €4
Beim Seven Card Stud Poker darf pro Wettrunde drei mal der Einsatz erhöht werden. weiterlesen…

World Series of Poker – mit 5 Karten zur Million

Seit 1970 treffen sich jedes Jahr im Sommer die größten Pokerspieler der Welt um in Las Vegas den inoffiziellen Pokerweltmeister zu küren. Gleichzeitig ist der sogenannte Main Event der World Series of Poker oder oft auch einfach nur WSOP genannt, das preisträchtigste Sporttunier der Welt.
So muss ein jeder Teilnehmer, der beim Main Event, beim Texas Holdem No Limit, starten möchte, 10.000$ auf den Tisch packen und sollte älter als 21 sein. Doch dies sind die einzigen beiden Bedingungen die man erfüllen muss und somit kann theoretisch ein jeder der will am größten Pokertunier weltweit teilnehmen. Doch seit einigen Jahren zeigen sich dem Amateurspieler auch weitere Möglichkeiten auf, nach Las Vegas zu kommen und mit seinen Vorbildern in Las Vegas an einem Tisch zu sitzen. Denn mittlerweile bietet so ziemlich jeder Online-Poker-Room Turniere hat, bei denen man mit einem relativ geringen Einsatz, die Möglichkeit hat, als Sieger zur WSOP zu fahren. Die 10.000$ Startgeld stellt in diesem Fall der Onlineanbieter.

> Eine Liste von Pokerräumen im Internet finden sie hier <

Diesen Weg schlug 2003 Chris Moneymaker ein, der sich für 38$ bei PokerStars qualifizierte und als Amateur den Main Event gewann. Er setzte sich gegen knapp 800 Konkurrenten durch. weiterlesen…

Chris “Jesus” Ferguson die Poker-Legende

Chris Ferguson, geboren am 11. April 1969 in Los Angeles, ist einer der Pokerprofis, deren Geschichte zu erzählen oder auch zu hören, besonders unterhaltsam ist. Der Junge Ferguson, dessen Eltern beide einen Doktortitel in Mathematik haben, hat selbst nie Probleme mit Algebra und spielte bereits mit 10 Jahren das erste Mal Poker.  Später als Student der Informatik an der UCLA entschied er sich seinen Schwerpunkt auf die Künstliche Intelligenz zu legen und machte damit 1999 seinen Doktortitel.

Doch zu seinen ausgefallenen Stärken zählen außer der mathematischen Begabung und dem guten Pokerspiel, das Swing tanzen und das werfen von Karten, mit denen er so schnell und gezielt werfen kann, dass diese Gemüse schneidet. Diese Fähigkeit stellte er erst am 13. September 2008 unter Beweis als er in Mainz, bei der Million Euro Challenge, nach einem Interview eine Karotte zerteilte. weiterlesen…

Poker Strategie – Niedrige Einsätze

Sie sind kein Anfänger mehr und suchen nach einer Strategie um Pokerspielern mit wenig Erfahrung, also ohne Strategie, das Geld aus der Tasche zu ziehen. Dann ist folgende Strategie genau richtig. Primäres Ziel ist es, sehr starke Hände zu spielen und wenig Fehler zu machen. Ob das nicht das Ziel jeder Strategie ist? Bei kleinen Einsätzen spielen Anfänger und diese meistens ohne Strategie. Wissen Sie dies zu nutzen.

Bei niedrigen Einsätzen kann man davon ausgehen, dass viele Spieler am Tisch sitzen, die oft spielen, also sich gerne den Flop anschauen und fast immer mitgehen. Eine weitere Eigenheit diese Spieler ist es, auf dem Turn und River Einsätze zu bringen, die in keiner Weise zum erwarteten Gewinn, bzw. der Gewinnchance, stehen, da diese immer wieder auf die “richtige” Karte warten. Darauf ist diese Texas Hold’em Strategie ausgelegt und orientiert sich an diesem Umstand.

keine Fehler machen

Sie gewinnen nur, wenn Sie im Gegensatz zu ihren Gegner, keine Fehler machen. Ein Fehler ist, wenn man Geld in den Pot bringt, ohne die beste Hand zu haben, und ein zu schlechtes Verhältnis von Einsatz und zu erwartetem Gewinn besteht. weiterlesen…

Full Tilt Poker – hier spielen die Profis

Full Tilt Poker ging im Jahr 2004 online und hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der drei größten Pokerräume im Internet entwickelt. Tag für Tag wächst die Anzahl an Pokerspielern, die bei Full-Tilt-Poker spielen und bestätigt damit den Ruf der Pokerseite als eine der besten, die es derzeit im Internet gibt.

Das FullTilt Poker-Team ist für diesen Erfolg natürlich von entscheidender Bedeutung, zudem wird es nicht nur von der FullTilt-Poker Seite gesponsert, sondern repräsentiert auch einen beträchtlichen Teil der Besitzer. Unter anderem gehören Pokerlegenden wie Howard Lederer, Chris „Jesus“ Ferguson, Allen Cunningham, Phil Ivey, Gus “The great Dane” Hansen, Mike Matusow und Andy Bloch zu den Full Tilt Poker Besitzern.

Das bekannte Motto von Full-Tilt lautet “Learn, chat and play with the Pros” und tatsächlich, die Poker-Profis stehen zu ihrem Versprechen und sind regelmäßig bei Full Tilt Poker zu finden. Zusätzlich ist inzwischen eine wachsende Zahl von rot gekennzeichneten Profis aktiv, die regelmäßig auf allen Levels zu finden sind. Alle Hobbyspieler finden zu jeder Uhrzeit einen gewünschten Tisch, es werden neben dem klassischen Texas Holdem Poker auch Omaha, Omaha Hi-Lo, Seven Card Stud, Seven Card Stud Hi-Lo sowie Five Card Draw und Razz angeboten. weiterlesen…

Christopher “Chris” Moneymaker – Der Name ist Programm

Heute möchten wir euch eine der wohl unglaublichsten Geschichten aus der Welt des Poker erzählen. In der Hauptrolle Christopher Bryan Moneymaker. Wer hier denkt, dass der junge Mann sich einen tollen Künstlernamen als Pokerspieler zugelegt hat, der wird hier bereits das erste Mal überrascht sein. Denn Moneymaker ist der bürgerliche Nachname des Herren, der in Arizona geboren und im folgenden Pokermärchen unsere Hauptrolle spielt. Lehnen Sie sich zurück und vergessen Sie nie, folgendes ist wirklich so passiert:

weiterlesen…

Anfängerfehler beim online Poker spielen

Wie sagt man so schön, jeder fängt mal klein an. Ähnlich ist es auch beim Pokern. Doch wenn Sie folgende Tipps beachten, wird es Ihnen von Anfang an, leichter fallen, erfolgreich zu pokern.
Beachten Sie bitte, dass man natürlich unterscheiden muss, ob man Live oder Online pokert. Während man bei einem echten Gegener am Tisch, diesen genau studieren darf und sollte, sich ein Gegenüber vielleicht durch das eigenen Verhalten beeinflussen lässt, kommt es Online wirklich nur auf das gute und solide Pokerspiel an. Also studieren Sie unsere Tipps und Anleitungen und Sie werden schon bald besser, aber vor allem erfolgreicher Poker spielen.

1. nicht zu viele Blätter spielen

Um erfolgreich zu Pokern, bedarf es weniger Glück, als Viele denken. Als erstes muss man das Spiel verstehen und die Wertigkeit der Karten einordnen können. Man sollte die Wertigkeit seiner Starthände einordnen können und anschließend entscheiden ob es besser ist auszusteigen (zu folden), ob man mitgeht (called) und vielleicht sogar den Einsatz erhöht (raised). weiterlesen…