World Poker Tour

Die World Poker Tour fand in diesem Jahr vom 18. Bis zum 25. April im berühmten Bellagio Casino in Las Vegas statt. Als Stephen Lipscomp 2002 die Firma World Poker Tour Enterprises hätte er sich wohl selbst nicht erträumen können, dass die von ihm ins Leben gerufene World Poker Tour (WPT), nach bereits so kurzer Zeit, eine ernsthafte Konkurrenz zur World Series of Poker sein sollte.

Denn bereits 2004, also zwei Jahre später, zeigten die größten Fernsehanstalten der USA ihr Interesse an der WPT und der Sender NBC strahlte, unter dem Titel „The Battle of Champions“, den Event  aus.


Bei einem Startgeld von 25.000$ und einen Gewinnpool von über 3.000.000$ lockt die World Poker Tour die ganz großen in das Bellagio Casino und ist nach der World Series of Poker der wohl zweitgrößte Poker Event der Welt.
Doch im Gegensatz zur World Series of Poker, hat sich die WPT voll und ganz auf Texas Holdem, die beliebteste unter den Pokervarianten, eingeschossen. Im Bellagio wird eine Woche langgepokert, bis sich die letzten sechs am Finaltisch wiederfinden um den Sieger zu küren.

< Im nächsten Jahr bei der WPT dabei sein, trainieren Sie bis dahin Online! >

Doch dieser wird nicht automatisch zum besten Spieler gewählt. Ein kompliziertes Punktesystem bestimmt zum Ende, welcher Spieler der beste der World Poker Tour war.
2008 gewann David Chiu den WPT Championship Event, knapp vor Gus Hansen, und nahm 3.389.140$ mit nach Hause. Zum besten Spieler der World Poker Tour wurde J. C. Tran gewählt, denn dieser sammelte im gesamten Turnierverlauf die meisten Punkte.

Wie auch bei der World Series of Poker sind längst die großen Onlinepokerräume als Sponsoren aufgesprungen und so kann man sich in jedem Jahr seinen Startplatz bei der WPT auch online sichern. Denn gerade weil die World Poker Tour von Anfang an, Onlinespieler mit Casinoplayern gleichstellte, hatte die WPT diesen Erfolg.

< Eine Liste von Online Pokerräumen finden Sie hier! >