Poker sollte kein Glücksspiel sein

Viele Leute behaupten immer wieder, dass Poker ein reines Glücksspiel ist. Die meisten Spieler sprechen hartnäckig vom Gegenteil. Deshalb wollen wir uns einmal ansehen, wieviel Glück es bedarf um richtig Poker zu spielen.

Er bezeichnet das Kartenspiel als Glücksspiel. Kann er nicht richtig mischen? (Werner Mitsch, *1936, deutscher Aphoristiker)

Die Definition von Glücksspiel

Glücksspiel wird wie folgt definiert:
Spiele, bei denen Gewinn und Verlust ausschließlich oder vorwiegend vom Zufall abhängen (wikitionary.org).


Was in dieser Definition fehlt – wie übrigens auch in den meisten anderen Definitionen des Begriffs – ist, dass man im Glücksspiel zu viele Risiken eingeht, die bei korrekter Spielweise zu Gewinn führen sollten.

Partypoker

Ist Poker ein Glücksspiel?

Diese Frage lässt sich nur schwer beantworten. Deshalb führen wir ja diese Diskussion. Ein Mensch, der eines Abends Poker spielen geht, ist definitiv ein Glücksspieler. Auch wenn er von da an sein Leben lang jeden Abend Pokern geht, bleibt er ein Glücksspieler, wenn er Poker nicht richtig spielt, nicht richtig beherrscht.
Wer schlecht pokert, gibt sich dem Glücksspiel hin, das ist ein Fakt.
Glücksspiele werden auch Hazardspiele genannt, nach dem französischen Begriff hazard, was soviel bedeutet wie Zufall, Risiko oder Wagnis.

Gemäß dieser Wortbedeutung ist Poker natürlich leicht als Glücksspiel zu bezeichnen. Wenn man jedoch richtig pokert, kann man den Glücksfaktor auf lange Sicht eliminieren. Unten ein gutes Beispiel.

Die Münzwurf-Situation

Stellen Sie sich vor, ich biete Ihnen folgende Wette an:

• Wir werfen 1000 Mal eine Münze in die Luft.
• Jedes Mal, wenn Kopf oben liegt, geben Sie mir 1 €.
• Jedes Mal, wenn Zahl oben liegt, gebe ich Ihnen 3 €.

Würden Sie dies ein Glücksspiel nennen?

Für Poker gilt genau das Gleiche. Wenn wir die Münze nur einmal werfen, ist das Ergebnis Glückssache. Sie haben eine 50:50-Chance zu gewinnen. Wenn wir die Münze jedoch 1000 Mal werfen, ist ein einzelner Münzwurf irrelevant.

Sie können davon ausgehen, dass Sie ungefähr 50 % der Würfe gewinnen werden. Selbst wenn Sie nur 300 Würfe gewinnen, machen Sie immer noch 200 € Profit.

< Empfehlung: Finden Sie den besten Pokerraum im Internet >

Wenn Sie gutes Poker spielen, riskieren Sie Ihr Geld nur, wenn die Gewinnchancen günstig stehen. Wenn Sie in einer bestimmten Situation immer wieder dieselbe, korrekte Spielweise wählen, werden Sie auf Dauer garantiert Gewinn machen.

Eine Garantie birgt kein Risiko, wer gut pokert und seine Chancen richtig berechnet lässt sich auch nicht auf ein Glücksspiel ein. Brechen Sie allerdings die Regeln und spielen schlechtes Poker, betreten Sie die Welt des Glücksspiels.

< Diskutieren Sie in unserem Forum darüber, ob Poker ein Glücksspiel ist >